Genfer Automobilsalon mit 180 Ausstellern und vielen Neuheiten 

 88. Automobilsalon Genf: 8. bis 18. März 2018



















Der Internationale Auto-Salon Genf ist eine der weltweit wichtigsten Automobil-Fachmessen. Am 8. März öffnet der Auto-Salon die Tore. Hier bereits die wichtigsten Informationen. 

HANS-PETER ARNOLD, 12. Februar 2018

Zuerst zu den direkten Informations-Kanälen des Salons der jeweils jedes Jahr Anfang März im Messekomplex Palexpo durchgeführt wird:

> Homepage der Geneva International Motor Show (GIMS): https://www.gims.swiss

> Youtube: https://www.youtube.com/user/GVAMotorShow

> Twitter: https://twitter.com/gimsswiss  #GimsSwiss


Der Internationale Auto Salon Genf ist traditionell die erste europäische Automesse des Jahres.  Auf 102.000 Quadratmetern werden im Messekomplex Palexpo rund 700 Marken präsentiert und jährlich rund 700'000 Besucher erwartet.

Mittlerweile gehört der Genfer Autosalon zu den wichtigsten Automessen weltweit. Die Messe tritt einem neuen Logo und dem Schriftzug auf: „Geneva International Motor Show“ (GIMS). Wie keine andere Messe steht der Automobilsalonfür eine Vielzahl von Concept Cars beziehungsweise Design-Studien oder Prototypen.

Immer wichtiger werden am Auto Salon Genf auch die alternativen Antriebe. Nahezu alle Hersteller zeigen in Genf ihre neuesten Elektro-, Brennstoffzellen- oder Hybridautos. Im „Pavillon Vert“ des Genfer Autosalons stehen zudem diverse Elektro- und Wasserstoffautos für die Besucher zur Probefahrt bereit. Die Hersteller präsentieren zudem neue SUVs, Kleinwagen und Luxusautos. Ausserdem stellen fast alle namhaften Tuner und Kleinserienhersteller ihre Fahrzeuge aus.

Zu den wichtige Auto-Neuheiten in Genf gehören: Kia Ceed, Audi A6, Volvo V60 Ob Sportler oder Kompaktwagen, die Bandbreite an Fahrzeugklassen deckt in Genf alles ab. Volkswagen zeigt laut Medienberichten eine Studie, die einen Ausblick auf ein kommendes vollelektrisches Marken-Flaggschiff geben soll. Skoda zeigt den modernisierten Fabia und die SUV-Studie Vision X, die auf  den kommenden Skoda Polar hinweisen soll.

Volvo wird in Genf den V60, einen neuen Mittelklasse-Kombi vorstellen. Zudem sollten wir eine idee bekommen zum neuen Toyota Supra. Viel Beachtung finden dürfte schliesslich auch die vierte Generation der Mercedes A-Klasse. Es wird zudem über einen viertürigen AMG GT spekuliert.

Porsche präsentiert drei Jahre nach der ersten Variante das Facelift des GT3 RS. Audi zeigt den neuen Audi A6. Der A7 wiederum wird das erste Mal auf einer europäischen Messe zu sehen sein. Das gilt auch für Hyundais Brennstoffzellen-SUV Nexo. McLaren wartet mit einem wahren Exoten auf: Der Senna ist das schnellste je gebaute Fahrzeug der Marke und bereits ausverkauft. Nicht am Salon vertreten sein werden: Opel, Chevrolet, Infiniti und Tesla.

Informationen zur Messe: Der Genfer Auto Salon findet im Messe- und Veranstaltungszentrum Palexpo in Genf statt. Das Publikum erhält vom 8. bis 18. März 2018 Zutritt zum Gelände. Die Pressetage finden bereits zwei Tage vor der eigentlichen Messe statt, also am 6. und 7. März. Der Autosalon Genf hat Montag bis Freitag von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag zwischen 09.00 und 19.00 Uhr. Tickets können online oder direkt an der Messe gekauft werden. Das Onlineportal ist unter www.gims.swiss erreichbar. Erwachsene zahlen 16 Franken für die Tageskarte. Kinder von 6 bis 16 Jahren sowie Schweizer AHV/IV-Bezieher zahlen neun Franken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.